Verkehrslandeplatz Welzow

Eine Ausstellung auf dem Gelände informiert heute über "Leben und Arbeit der ehemaligen GUS-Streitkräfte in Welzow".

Am östlichen Stadtrand befindet sich der Verkehrslandeplatz Welzow. Der Platz ist für Motorflugzeuge bis 14 Tonnen maximale Startmasse und für den Sichtflugbetrieb Tag und Nacht zugelassen.

Der Verkehrslandeplatz Welzow liegt am östlichen Stadtrand von Welzow und verfügt so über eine gute Verkehrsanbindung an Bundesstraßen und Autobahnen. Zugelassen für Motorflugzeuge bis 14 Tonnen maximale Startmasse und für einen Sichtflugbetrieb am Tag und in der Nacht wird er vor allem durch Privat- und Geschäftsflieger sowie von Rennteams und Besuchern der Rennstrecke EuroSpeedway Lausitz genutzt.

1925 gegründet, wurde der Flugplatz durch einen Verein für Segel- und Motorflug genutzt. Ab 1935 bildete die deutsche Luftwaffe hier Bordfunker und Bordschützen aus. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde hier eine Fliegerstaffel der sowjetischen Streitkräfte stationiert. Mit dem Abzug der sowjetischen Truppen 1993 endete die militärische Nutzung, die Umgestaltung für zivile Nutzungskonzepte begann.

Heute können auch Sie in Welzow in die Luft gehen. Ein Flughafen-Café lädt danach zum Fachsimpeln ein. Das jährlich stattfindende Welzower Flugplatzfest und die Besuchertage an der Lausitzer Seenkette sind Höhepunkte im jährlichen Veranstaltungskalender der Region.

Fakten

Landerichtung: 21 / 03
Start- und Landebahn: 2.000 m lang und 30 m breit
Frequenz Welzow Info: 134,850 MHz
Frequenz Peiler VHF: 134,850 MHz

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag:
Sommer: 9.00 - 20.00 Uhr (local / Ortszeit)
Winter: 9.00 - 17.00 Uhr (local / Ortszeit)

zurück

nach oben